top of page

Chag Purim Sameach!



Purim, was wörtlich "Lose(Würfel)" bedeutet und manchmal auch als das Fest der Lose bekannt ist, ist der jüdische Feiertag, an dem die Juden ihrer Rettung vor der Verfolgung im alten persischen Reich gedenken. Nach dem Buch Esther in der Tora wurde das jüdische Volk der Stadt Schuschan von dem Schurken Haman bedroht, einem Ministerpräsidenten, der den König Ahasveros überredete, alle Juden zu töten (weil der Jude Mordechai sich weigerte, sich Haman zu beugen). Haman lässt Lose werfen (daher der Name des Feiertags), um das Datum zu bestimmen, an dem er seinen Plan ausführen würde: den 13. Adar. Am Ende werden die Juden von der heldenhaften Königin Esther gerettet, der Nichte (und Adoptivtochter) von Mordechai, die Ahasveros heiratete (nachdem er seine erste, rebellische Frau Vasti verbannt hatte). Als Ahasverus erfährt, dass seine Frau Esther Jüdin ist, beschließt er, Hamans Dekret rückgängig zu machen, und anstatt die Juden zu töten, werden Haman, seine Söhne und andere Feinde getötet.


WIE WIRD PURIM GEFEIERT?

Purim ist der ausgelassenste Feiertag des jüdischen Kalenders und wird am 14ten Tages des Monats Adar gefeiert (6.+7. März 2023). Der Feiertag beginnt mit dem Verkleiden: Manche verkleiden sich als Figuren aus der Purim-Geschichte, andere ziehen Kostüme an, die nichts mit Purim zu tun haben. Es ist eine Mitzwa (Gebot), der Purimgeschichte zuzuhören, die aus der Megillat Esther ("Die Schriftrolle von Esther") gesungen wird, und jedes Wort zu hören. Es ist Brauch, jedes Mal, wenn Hamans Name erwähnt wird, mit einem Krachmacher, auf Hebräisch ra'ashan oder auf Jiddisch grager genannt, lauten Lärm zu machen, um die Verpflichtung zu erfüllen, Hamans Namen zu tilgen.





Zu den Feiertagen gehört auch das Verteilen von Geschenken oder Almosen an die Armen, die so genannten matanot l'evyonim. Eine lustige Tradition an diesem Feiertag ist die Aufführung eines Purimspiels, einer satirischen Show, in der die Purimgeschichte auf humorvolle Weise dargestellt wird, oder einfach ein lustiger Sketch zu einem beliebigen Thema.


Hier etwas zum Buch Esther, welches es fast nicht in die Bibel geschafft hätte:






24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page